Aktuelles aus den Stadtwerken

07.12.2017

Wassergebühren steigen zum 1. Januar 2018 / Abwassergebühren bleiben stabil


Technik im Hochbehälter auf dem Kreuzberg: Für die zuverlässige Wasserversorgung rund um die Uhr geben die Stadtwerke durchschnittlich 1,34 Millionen Euro pro Jahr aus. Dies muss über die Gebühren refinanziert werden.

Zwölf Jahre lang waren die Wassergebühren in Burglengenfeld stabil, jetzt müssen sie erstmals seit 2006 angehoben werden. Ein Haushalt mit vier Personen muss ab dem 1. Januar 2018 monatlich 2,25 Euro mehr für das wertvolle Gut...weiterlesen...


05.12.2017

Wasserzählerstand online melden


Der aktuelle Stand der Wasserzähler muss bis 31. Dezember 2017 gemeldet werden.

Die Mitteilung des aktuellen Stands der Wasserzähler für die Jahresabrechnung der Verbrauchsgebühren ist heuer ab Samstag, 16. Dezember 2017, via Internet möglich. „Wir wollen unseren Kunden das Ablesen der Zähler und die...weiterlesen...


27.11.2017

Burglengenfelder Bildkalender für das Jahr 2018


Aus der Zeit um 1905 stammt diese Postkarte mit einer seltenen, gezeichneten Vogelschau auf die Altstadt. Sie ist das April-Motiv des Burglengenfelder Bildkalenders für das Jahr 2018. © Oberpfälzer Volkskundemuseum (Sammlung Karl Müller)

In vielen Wohnzimmern ist der Platz für ihn bereits fest reserviert, jetzt ist er da: Der Burglengenfelder Bildkalender für das Jahr 2018 ist auf dem Adventsmarkt am kommenden Wochenende in der Bude des Orgelbauvereins...weiterlesen...


24.11.2017

„Mal kurz die Welt retten“: Kinder besuchen die Kläranlage


Besichtigung der Kläranlage: Manche Kinder mussten sich glatt die Nase zu halten.

Das Team des Bürgertreffs am Europaplatz hat am schulfreien Buß- und Bettag ein buntes Programm für Schülerinnen und Schüler der Hans-Scholl-Grundschule angeboten. Das Tages-Motto lautete „Mal kurz die Welt retten“. Also ging’s...weiterlesen...


20.11.2017

Stadtwerke verbessern Wasserversorgung in der Naabgasse


Besprachen Details der Arbeiten in der Naabgasse (v.li.) Wasserwerksmeister Johann Reif, der Leiter des Technik-Referats der Stadtwerke, Dipl.-Ing. (FH) Josef Hollweck, und Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth.

Verbesserung der Wasserversorgung: In der Naabgasse beginnen im Auftrag der Stadtwerke voraussichtlich noch in dieser Woche Arbeiten zur Erneuerung und Erweiterung des Leitungsnetzes. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund...weiterlesen...


16.08.2017

Ein schwungvolles Bushäuschen für Mossendorf


Nach Plänen von Josef Hollweck (2.v.re.) haben Gerhard Greiner (2.v.li.) und Josef Beer (re.) das neue Mossendorfer Bushäuschen gebaut. Für die „fachlich hervorragende Arbeit“ dankte Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth (li.).

Dank der geschickten Hände der Bauhof-Mitarbeiter Gerhard Greiner und Josef Beer hat Mossendorf nun ein neues, schwungvolles Bushäuschen, das sich gut in die Umgebung einfügt und bestens in das Ortsbild passt.weiterlesen...


14.08.2017

Helmut Dennerlohr in den Ruhestand verabschiedet


Einen Apfelbaum zum Abschied bekam Helmut Dennerlohr (4.v.li.) von den Kollegen als Präsent. Seinen Einsatz am Bauhof würdigten (v.li.) Jürgen Stegerer, Friedrich Gluth, Tobias Birk und Albert Stockinger.

„Du bist immer eine stützende Kraft der Bauhof-Mannschaft gewesen.“: Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth hat Helmut Dennerlohr im Kreise der Kollegen in den Ruhestand verabschiedet. Der 63-Jährige war fast 30 Jahre lang am Bauhof...weiterlesen...