Aktuelles aus den Stadtwerken

28.12.2020

Trinkwasserschutz: Tracerversuch soll im Januar 2021 stattfinden


Die Aktivkohleanlage im Raffa zum Schutz des Trinkwassers ist betriebsbereit. Darüber informierten Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth (links) und Dipl.-Ing. (FH) Josef Hollweck, Leiter des Technik-Referats der Stadtwerke.

Die Entdeckung einer großen Höhle bei Bauarbeiten an der Umgehungsstraße hat Burglengenfeld im Frühsommer 2020 überregionale Medienaufmerksamkeit beschert. Die Frage, die die Stadtwerke als Wasserversorger seitdem beschäftigt,...weiterlesen...


22.12.2020

Friedhof Burglengenfeld: Leichenhaus wird saniert


Vorstand Friedrich Gluth (li.), gKU-Mitarbeiter Thomas Feuer und der Leiter des Technik-Referats der Stadtwerke Burglengenfeld, Dipl.-Ing. (FH) Josef Hollweck (re.), stellten die Ziele der  Sanierung des Leichenhaues vor.

Mit einem Kostenaufwand von geschätzt rund 550.000 Euro muss das Leichenhaus auf dem Burglengenfelder Friedhof grundlegend saniert werden. An dem vor 45 Jahren errichteten Gebäude hat der Zahn der Zeit merklich genagt. Vor allem...weiterlesen...


17.12.2020

Wassergebühren steigen zum 1. Januar 2021 um 13 Cent


Technik im Hochbehälter auf dem Kreuzberg: Für die zuverlässige Wasserversorgung rund um die Uhr geben die Stadtwerke durchschnittlich 1,5 Millionen Euro pro Jahr aus. Dies muss über die Gebühren refinanziert werden.

Die Wassergebühren in Burglengenfeld steigen zum 1. Januar 2021 moderat an. Bislang waren pro Kubikmeter Frischwasser 1,35 Euro zu zahlen. Künftig sind es 1,48 Euro und damit 13 Cent mehr. Dies entspricht einer Erhöhung um 9,62...weiterlesen...