Aktuelles aus den Stadtwerken

07.04.2020

gKU bittet: Handschuhe bei der Grabpflege verwenden


Gießkannen wie diese hier auf dem Friedhof von Teublitz werden von vielen Menschen genutzt. Das gKU bittet daher darum, Handschuhe bei der Grabpflege zu verwenden.

Das gemeinsame Kommunalunternehmen (gkU) Kommunale Bestattungen Burglengenfeld – Teublitz stellt an den drei Friedhöfen Burglengenfeld, Teublitz und Katzdorf Gießkannen zur Bewässerung der Gräber zur Verfügung. Jetzt, wo die...weiterlesen...


25.03.2020

Corona: Informationen der Stadt Burglengenfeld


+++Artikel wird fortlaufend aktualisiert+++Der Ostermarkt auf der Burg (veranstaltet vom Sozialwerk Heuser) ist abgesagt. Das Frühlingsfest, organisiert von Stadt und Wirtschaftsforum, auf dem Bauern- und Wochenmarkt ist...weiterlesen...


20.03.2020

Neue Abdeckung für die Teublitzer Friedhofsmauer


Auch im westlichen Teil erhält die Teublitzer Friedhofsmauer eine neue Abdeckung. Darüber informierten (v.li.) gKU-Vorstand Friedrich Gluth, Bürgermeisterin Maria Steger, gKU-Mitarbeiter Thomas Feuerer und Dipl.-Ing. (FH) Josef Hollweck von den Stadtwerken Burglengenfeld.

Das gemeinsame Kommunalunternehmen (gKU) Kommunale Bestattungen Burglengenfeld – Teublitz setzt die Sanierung der Abdeckung der Friedhofsmauer fort. Mit einem dritten, rund 40 Meter langen Bauabschnitt an der Westgrenze des...weiterlesen...


09.03.2020

Landwirte engagieren sich für den Schutz des Trinkwassers


Andreas Graf (2.v.li.) ist neuer Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Landwirte, sein Stellvertreter ist Johann Lichtenegger (2.v.re). Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank (re.) und Friedrich Gluth, Vorstand der Stadtwerke Burglengenfeld (li.), dankten den scheidenden Vorsitzenden Ludwig Lichtenegger und Markus Weilhammer für ihre engagierte Arbeit.

Andreas Graf ist neuer Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) der Landwirte in den Wasserschutzgebieten Burglengenfeld und Maxhütte-Haidhof, sein Stellvertreter Johann Lichtenegger. Der frühere Vorsitzende Ludwig...weiterlesen...


10.02.2020

Wasserrohrbruch: Bubacher Weg stellenweise gesperrt


Lagebesprechung am Bubacher  Weg (v.li.): Josef Hermann, Johann Reif und  Michael Weiß vom Wasserwerk, ein Mitarbeiter der Strabag und Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth. Deutlich zu sehen sind die starken Sandauswaschungen.

Massiver Wasserrohrbruch am Bubacher Weg: Dort ist eine Hauptleitung mit einem Durchmesser von 20 Zentimetern beschädigt, durch die das Trinkwasser im Normallfall mit einem Druck von ca. 4,5 bar fließt. weiterlesen...


06.02.2020

Stadtwerke investieren mehr als eine Million Euro ins Wasserleitungs- und Kanalnetz


Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth und Dipl.-Ing. (FH) Josef Hollweck, Leiter des Referats Technik der SWB, informierten vor Ort in der Dr.-Prophet-Straße über die Bauarbeiten.

Mehr als eine Million Euro investieren die Stadtwerke in Sanierung und Neubau von Kanal- und Wasserleitungen in der Dr.-Prophet-Straße, der Adolf-Kolping-Straße, der Schillerstraße, der Sankt-Ägidien-Straße und Auf der Wieden....weiterlesen...


31.01.2020

Gartenwasserzähler: Mindestabnahme-Regelung gibt es nicht mehr


Nicht immer rechnet sich der Einbau eines Gartenwasserzählers. Die Stadtwerke stehen bei Fragen zum Thema gerne zur Verfügung.

Wer mit Leitungswasser gießt, kann mit einem Gartenwasserzähler Kanalbenutzungsgebühren sparen. Die bisher bereits bestehende Möglichkeit, durch die Messung von Wassermengen, die im Garten verbraucht werden, geringere Gebühren zu...weiterlesen...