15.03.2021

Bauhof zimmert neues Bushäuschen für Saaß

Stadtbaumeister Franz Haneder (2.v.li.) und Bauhof-Leiter Jürgen Stegerer (re.) lobten in Saaß die Arbeit der Mitarbeiter des Bauhofs, hier vertreten von Gerhard Greiner (li.) und Josef Beer.

Stadtbaumeister Franz Haneder (2.v.li.) und Bauhof-Leiter Jürgen Stegerer (re.) lobten in Saaß die Arbeit der Mitarbeiter des Bauhofs, hier vertreten von Gerhard Greiner (li.) und Josef Beer.

Gut geschützt vor Wind und Wetter können die Kinder in Saaß jetzt auf den Schulbus warten: Die Männer vom Bauhof haben dort ein schmuckes Bushäuschen gezimmert und damit einen langegehegten Wunsch aus der Bevölkerung erfüllt.

Einmal mehr ist es den geschickten Händen der Bauhof-Mitarbeiter Gerhard Greiner und Josef Beer zu verdanken, dass Stadt und Stadtwerke keine Fremdfirma einschalten mussten. Vielmehr wurde das Bushäuschen komplett in Eigenregie erstellt. Die nötigen Pflasterarbeiten erledigten Christian Bußler und Adrian Kerl. 

Stadtbaumeister Franz Haneder berichtete bei einem Termin vor Ort, das mit Biberschwanzziegeln gedeckte Bushäuschen aus Fichtenholz sei optisch angepasst an andere Wartehäuschen in den Burglengenfelder Umlandgemeinden. Bauhof-Leiter Jürgen Stegerer verwies hier unter anderem auf das Bushäuschen in Mossendorf, das ebenfalls von Mitarbeitern des Bauhofs gebaut und errichtet worden war.

Das Ergebnis der Arbeit des Bauhofs kommt in der Bevölkerung gut an: Eine Mutter aus Saaß hat sich bei einem Anruf im Rathaus bereits für die Errichtung des Bushäuschens bedankt.

zurück